Skip to main content
long story short

falls du dich fragst, was jetzt mit der alten VS-Siezenheim passiert… wir haben die Chronologie hier kurz zusammengefasst

14.10.2020

In den ÖVP-Netzwerken scheint die Meinungsbildung über die Nachnutzung der „alten VS-Siezenheim“ schon rege in Gang zu sein. Um zu vermeiden, dass das Fell des Bären verteilt wird, bevor er erlegt ist, beantragen wir, einen öffentlichen Diskussionsprozess anzuregen. Der Antrag wird schubladiert.

12.10.2022

Unserem Antrag, für die Nachnutzung der VS Siezenheim, einen moderierten Bürgerbeteiligungsprozess durchzuführen, wird teilweise stattgegeben.

  1. Juni 2023
Über 120 Personen bringen beim Workshop zur Nachnutzung der VS-Siezenheim ihre Ideen und Wünsche ein. Dabei gibt es große Übereinstimmung für den Erhalt des Gebäudes im öffentlichen Eigentum und die unmittelbare Nachnutzung für gemeinschaftsfördernde Zwecke. Die Sehnsucht der Menschen nach einem Zentrum, in dem ein lockeres Zusammenkommen von Jung und Alt möglich ist oder nach Freiräumen, wo Neues entstehen kann, scheint groß zu sein.
  1. Juli 2023
DI Robert Krasser vom SIR (Salzburger Institut für Raumordnung) präsentiert in der Gemeindevertretungssitzung das Workshop Ergebnis und gibt 2 Empfehlungen. Eine davon ist, die Räumlichkeiten der Bevölkerung nach dem Vorbild zahlreicher anderer Gemeinden, zur freien Nutzung zu übergeben.

Du interessierst dich für den SIR-Bericht? Einfach hier klicken.

  1. Jänner 2024
Über ein halbes Jahr ist vergangen und die neue Volksschule in Siezenheim steht kurz vor der Eröffnung. Wie es mit der alten Volksschule weitergehen soll, ist nach wie vor unklar. Auf Nachfragen teilt Bgm. Hasenöhrl nur so viel mit: SKUSI würde dort Platz finden. Dass dort jeder ein- und ausgehen könne, das würde es mit ihm nicht spielen. Außerdem könne es nicht sein, dass durch private Feiern, Wirten damit eine Konkurrenz entstünde.

Wir geben uns damit nicht zufrieden und bringen gemeinsam mit der SPÖ einen überparteilichen Antrag ein, in dem wir die schrittweise Umsetzung der Empfehlung 1 vom SIR einfordern. Bgm. Hasenöhrl möchte über den Antrag keinesfalls vor der Wahl am 10. März, abstimmen lassen. Stattdessen schlägt er vor, ihn der Gemeindevorstehung zuzuweisen. Damit der Antrag nicht unter Ausschluss der Öffentlichkeit versenkt wird, stimmen wir zu, darüber nach der Wahl bei der ersten ordentlichen Sitzung abstimmen zu lassen.

Februar 2024

Nun hoffen wir stark, dass Bgm. Hasenöhrl und seine ÖVP sich nach der Wahl an ihr Versprechen „Gemeinsam in die Zukunft“ erinnern. Dazu gehört auch, dass sie den Menschen Vertrauen schenkt, sie als mündige Bürger_innen behandelt und ihnen Räumlichkeiten in der alten VS-Siezenheim zur freien Nutzung überlässt. Gelingt dieses Experiment auch in Wals-Siezenheim, legen wir den Grundstein für die Stärkung der anderen Ortsteile.

 

 

Du interessierst dich für den Bericht des SIR über die Nachnutzung der Volkschule Siezenheim? Einfach hier klicken.

Wenn auch du Teil dieses Experiments sein möchtest, melde dich bei uns!

    Neue Bürgerliste – frisches Grün
    Steirerstraße 10, 5071 Wals-Siezenheim
    0650 350 7 350 | kontakt@neuebuergerliste.at

    Impressum | Datenschutz